Bücher

Hier findest du alle Bücher, die wir schon gemeinsam gelesen haben.

24
JAN
2024

"Die Ladenhüterin" von Sayaka Murata

Gemeinsam mit dem Verein WUMAN lesen wir im Januar "Die Ladenhüterin."
 

Für mehr Infos zur Session, melde dich gerne bei unserem Newsletter an:

 

06
DEZ
2024

"Hard-boiled Wonderland und das Ende der Welt" von Haruki Murakami

‘Hard-boiled Wonderland und das Ende der Welt’ spielt in einem futuristischen, brutalen Tokyo der fernen Gegenwart. Wir befinden uns mitten in einem Datenkrieg zwischen dem „System" der Kalkulatoren und einer Datenmafia, der „Fabrik" der Semioten. Ein genialer und greiser Professor hat durch ein sicheres Codierverfahren im Unterbewusstsein allen Datendiebstahl unmöglich gemacht. Neben dieser realen Welt, die sich an der Schwelle des Todes befindet, führt Murakami uns in eine zweite Welt, in welcher die Uhren nicht funktionieren. Es gibt aber nicht nur keine Zeit, sondern auch keine Seelen.

08
NOV
2023

"Wir verstehen nicht, was geschieht" von Viktor Funk

Wir Literat Mitglieder werden in Kooperation am Lesezirkel der BÜCHERGILDE teilnehmen. Besprochen wird das Buch: "Wir verstehen nicht, was geschieht" von Viktor Funk. 

Lew und Swetlana haben ein Leben gelebt, das im Nachhinein unmöglich erscheint. Eine Revolution, zwei Terrorregime – danach eine lange, erfüllte Beziehung. Ein junger Historiker aus Deutschland, Alexander List, sucht den betagten Lew in Moskau auf. Er will ihn interviewen und mehr über Menschen erfahren, die den Gulag überlebt haben. Wir verstehen nicht, was geschieht folgt den Spuren realer Personen. Im Zentrum steht dabei der Physiker Lew Mischenko. Dieser möchte Alexander einen Koffer voller Briefe aus der Zeit seiner Gefangenschaft im Gulag überlassen. Unter einer Bedingung: Der Historiker soll ihm helfen, nach Petschora zu reisen – zum Ort seiner Haft, wo ein alter Freund auf ihn wartet.

Das beste: der Autor wird ebenfalls an der Sitzung teilnehmen und all unsere Fragen beantworten und von seinem Buch erzählen.

 

18
OCT
2023

Themenlesen: Banned Books

Bei unserem zweiten Themalesen haben wir uns mit „Banned Books“ beschäftigt. Unter diesem
Thema haben wir Bücher verstanden, die im Laufe der Geschichte aus verschiedenen Gründen in
unterschiedlichen Kontexten verboten und/oder zensiert wurden. Das Thema wurde von den Anwesenden mit 3.95 von 5 Sternen bewertet.
Nach einer Vorstellung, welche Bücher wir in Vorbereitung auf das Themalesen gelesen haben,
kamen wir schnell in eine angeregte Diskussion darüber, warum nun dieses oder jenes Werk
verboten wurde und ob wir diesem Verbot zustimmen. Schnell sind wir in unserer Diskussion auf den
Kern des Themas und damit auch auf seine Schwierigkeit gestoßen: Kontext. Es macht für uns
gewaltige Unterschiede in welchem Kontext das Buch „gebanned“ wurde. Darf es in Schulen nicht in
der Schulbücherei stehen oder ist es in einem ganzen Staat verboten eine Ausgabe zu besitzen? Ist
das Gesamtwerk einer Autorin/ eines Autors verboten oder einzelne Veröffentlichungen? Was sind
die Gründe des Verbots? Jugendschutz oder Diskriminierung?

04
OCT
2023

"Sturmhöhe" von Emily Brontë

Sturmhöhe ist ein Klassiker der Weltliteratur, der auch heute noch nichts von seiner Faszination verloren hat. Die Geschichte des unglücklichen Liebespaars Heathcliff und Catherine ist geprägt von Themen wie Leidenschaft, Verlust, Dramatik und Rache.
Sturmhöhe ist ein Roman der englischen Autorin Emily Brontë, der 1847 veröffentlicht wurde. Er gilt als einer der bedeutendsten Romane der englischen Sprache und wurde mehrfach verfilmt und adaptiert.

Die Geschichte spielt in den englischen Highlands und erzählt die tragische Liebesgeschichte zwischen Heathcliff und Catherine Earnshaw. Heathcliff ist ein Waisenkind, das von Catherines Vater, Mr. Earnshaw, in das Haus Wuthering Heights aufgenommen wird. Die beiden Kinder wachsen zusammen auf und verlieben sich ineinander. Doch ihre Liebe wird von Catherines Bruder nicht akzeptiert. Catherine heiratet einen anderen Mann. Heathcliff ist verzweifelt und schwört Rache.

Sturmhöhe ist ein Roman voller Leidenschaft, Dramatik und Rache. Die Geschichte ist bis heute aktuell und fasziniert Leser auf der ganzen Welt.

13
SEP
2023

"Die neue Wildernis" von Diane Cook

In der nahen Zukunft, geplagt von Überbevölkerung und Klimawandel, lebt Amerika in riesigen Megacities. Bea, eine junge Mutter, besorgt um ihre fünfjährige Tochter Agnes, tritt einem beispiellosen Regierungsexperiment bei. Mit zwanzig anderen wagt sie sich in einen staatlich geschützten Nationalpark, der normalerweise unzugänglich ist, um im Einklang mit der Natur zu leben. Doch die neue Wildnis bringt unerwartete Herausforderungen, und die Pioniere stoßen an ihre Grenzen ...

23
AUG
2023

"Daisy Jones and the Six" von Taylor Jenkins Reid

Zum Auftakt des zweiten Halbjahres 2023 lesen wir "Daisy Jones and the Six" von Taylor Jenkins Reid.

 

29
JUN
2023

"I'm glad my mom died" von Jennette McCurdy

In der Diskussion sprachen die Mitglieder über die verschiedenen Motive, die in McCurdys Buch zu finden sind: ihr Leben als Schauspielerin, die Zeit vor, während und nach iCarly, die Thematik der “zu schützenden” TeenStars, die Frage danach wer eigentlich für junge Menschen in einer Industrie wie der Schauspielerei die Verantwortung trägt, die Essstörung, den Missbrauch der Mutter, und die Therapie.

Insgesamt waren sich alle der Anwesenden einig, dass eine zielführende und ehrliche Bewertung von “I’m glad my mum died” eine Abgrenzung zwischen dem Thema und dem Format (ein Buch) unbedingt nötig macht. Es ist vielen schwer gefallen das Buch als solches zu bewerten, ohne das Gefühl zu haben, dem Thema oder den Themen, die es abbildet, Relevanz abzusprechen (was evtl. auch den Hype erklären könnte). 

Im Durchschnitt haben die Literat Mitglieder das Buch mit 2,7 Sternen bewertet. Die Median-Bewertung lag bei 2 Sternen (44% der Mitglieder haben diese Bewertung abgegeben), Maximum bei 5, Minimum bei 1 Stern.

1o
MAI
2023

"Früchte des Zorns" von John Steinbeck

Das Buch des Nobelpreisträgers John Steinbeck bat uns viel Raum für eine interessante und vielseitige Diskussion. Durch viele unterschiedliche Interpretationsansätze des Buches, konnten wir Früchte des Zorns von unterschiedlichen Seiten betrachten. Jeder fand andere Bereiche am faszinierendsten, und das führte wohl zu der guten Bewertung des Buches: 4.5 Sterne.

 

12
APR
2023

Themenlesen: Reiseberichte

Zum Themenlesen haben wir diesmal nicht ein einzelnes Buch, sondern gleich ein ganzes Genre besprochen. Nach einer kurzen Einführung in die unterschiedlichen Arten des „Reiseberichts,“ haben wir unsere unterschiedlichen Erfahrungen mit verschiedenen Büchern geteilt. Viele unterschiedliche Stile des Genres wurden so miteinander verglichen. Besonders toll war, das selbst wenn ein bestimmtes Buch nicht selbst gelesen wurde, wir alle ähnliche Empfehlungen geben, Fragen stellen, und Bezug nehmen konnten. So wurden eigene Erfahrungen zu Reisen geteilt und neue Inspirationen für zukünftige Reisen geschaffen. Außerdem konnten wir viele andere Genre miteinbeziehen wie z.Bsp. Abenteuerromane, historische Romane, oder Biografien. Zuletzt teilten wir auch unsere Erfahrungen oder Ideen um eigene Reiseberichte zu erfassen.
Das Thema Reisebericht wurde insgesamt mit 4.5 Sternen bewertet. Das Format wurde auch positiv bewertet.

Kanon

Fiction:
Die Schatzinsel, Robert Louis Stevenson
Eat, Pray, Love, Elizabeth Gilbert
Was kostet die Welt - Nagel
Die Vermessung der Welt - Daniel Kehlmann
Zaungast, Siegfried Lenz

Non-Fiction:
Picknick mit Bären, Bill Bryson
7 Jahre in Tibet - Heinrich Harrer 
Ich bin dann mal weg, Hape Kerkeling 
Eine Frau erlebt die Polarnacht, Christiane Ritter

 

15
MÄR
2023

"Hadestown" von Anais Mitchel

Hadestown ist ein Musical, welches über eine Zeitspanne von 13 Jahren von Anaïs Mitchell geschrieben und entwickelt wurde. Es erzählt eine Version des antiken griechischen Mythos von Orpheus und Eurydike.

 

Es erhielt von uns eine Bewertung von 4,5 Sternen.

 

21
FEB
2023

"Geflochtenes Süßgras" von Robin Wall Kimmerer

Das Buch „Geflochtenes Süßgras“ von Robin Wall Kimmerer wurde von den Literat-Mitgliedern mit 4 von 5 Sternen beurteilt. 


Während eine Leserin die in eignen Worten ausgedrückte „feenhafte Erzählweise“ sehr genoss und, sich in den Bann der Naturschilderungen hinreißen ließ, las sich das Buch für eine andere Leserin zu langsam und repetitiv. Einigkeit bestand darin, dass es dem Buch überaus gut gelingt, anzuregen, über das eigene Verhältnis zur Natur nachzudenken.

11
JAN
2023

"Ungeduld des Herzens" von Stefan Zweig

Der einzige, zu seinen Lebzeiten, veröffentlichte Roman von Stefan Zweig „Ungeduld des Herzens“ wurde mit 4,5 Sternen von 5 Sternen von unseren Leser*innen bewertet.


Stefan Zweig zeigt den Mensch in all seiner Labilität: Liebe, Bangen, Hoffen, Verzweiflung, Getriebenheit und Mitleid.
Er zeigt uns zwei Definitionen von Mitleid auf,  das echte schöpferische, unsentimentale Mitleid und die Ungeduld des Herzens, das schwachmütige und sentimentale Mitleid und lässt uns seine Sichtweise durch die Protagonisten verstehen. Stefan Zweigs Schreibweise ist einfühlsam, prägend und wunderschön.

Bücher 2022.2

Ein erfolgreiches Semester mit einer Durchschnittsbewertung von 4 Sternen.

Ein Jahr im Sand County

Aldo Leopold

Das wohl bekannteste Werk des Pioniers des ökologischen Denkens zählt zu den wirkmächtigsten Schriften über die Folgen des menschlichen Eingriffs in das komplexe Zusammenspiel der Wildnis.

Frankenstein

Mary Shelley

Obwohl Frankenstein als Horror-Klassiker bekannt ist und vermarktet wird, war der Horroreffekt bei der Lektüre geringer als erwartet und stattdessen wirkte das Werk eher wie eine tiefergehende philosophische Abhandlung über die Natur des Menschen aus der Romantik.

Judith und Hamnet

Maggie O'Farell

Zusammengefasst war Hamnet ein historischer, fiktiver Roman, der einige Mitglieder in alltägliche und nachvollziehbare Gefühlsdimensionen einer Frau aus der Shakespearchen Zeit katapultierten und überzeugen konnte.

Wie viel von diesen Hügeln ist Gold?

C Pam Zhang

Mit wilder Sprachmagie erzählt C Pam Zhang, Tochter chinesischer Einwanderer in Amerika, in ihrem Roman von der Sehnsucht anzukommen – an einem Ort und in einer Identität, die sich über die Grenzen von Herkunft und Gender hinwegsetzt.
 

Lyrik

Themenlesen

Das Schöne an Gedichten, an Poesie, an Lyrik ist, dass jede und jeder ganz natürlich seine eigene Vorstellung davon hat, was schön und wertvoll ist.
 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.